Elitestudiengang Osteuropastudiien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Elitestudiengang Osteuropastudien

Der interdisziplinäre Master Osteuropastudien ist ein gemeinsames Projekt der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg. Er wird getragen vom Elitenetzwerk Bayern, einer Wissenschaftsförderungsinitiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (StMWFK). Zahlreiche Einrichtungen der bayerischen Osteuropaforschung sind als Partnerinstitutionen in den Studiengang miteinbezogen.

Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von Regionalkompetenz für Ostmittel-, Südost- und Osteuropa. Die Studierenden werden befähigt, Entwicklungen und Situationen in Osteuropa zu analysieren und in ihre jeweiligen politischen, gesellschaftlichen, rechtlichen, wirtschaftlichen, historischen und kulturellen Zusammenhänge einzuordnen.

Neben Fachwissen und Sprachkenntnissen werden Schlüsselqualifikationen vermittelt, die es den Studierenden ermöglichen sollen, später verantwortungsvolle Aufgaben in den Bereichen Politik, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zu übernehmen. Zu den Besonderheiten des Studiengangs zählen der praxisbezogene Projektkurs sowie die jährliche stattfindende Sommerschule.