Elitestudiengang Osteuropastudien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktualisierung: CfA: Internationaler Geschichtshackathon #Hack4history in Minsk

Das IBB Dortmund und die IBB Minsk organisieren vom 14. bis 16. November in Minsk und online den zweiten internationalen Hackathon #Hack4history. Die neue Bewerbungsfrist ist der 26. Oktober 2020.

16.09.2020

Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH (IBB Dortmund) und die Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“ in Minsk (IBB Minsk) organisieren zum zweiten Mal den internationalen Hackathon #hack4history vom 14.-16. November 2020 in Minsk und online.

Teams bestehend aus Historikerinnen, Pädagogen, Journalisten, Museumsmitarbeiterinnen, Vertreterinnen von NGOs oder IT-Fachleuten aus Deutschland, Russland, Polen, Ukraine und Belarus werden innerhalb von 48 Stunden Prototypen für digitale Projekte zum Thema Erinnerungskultur des Zweiten Weltkriegs entwickeln. Drei Gewinnerteams erhalten finanzielle Unterstützung, um ihr Projekt bis Ende des Jahres zu finalisieren.

Arbeitssprachen der Veranstaltung sind Russisch und Englisch (mit Übersetzung)

Die Bewerbung ist bis zum 26. Oktober 2020 unter diesem Link möglich. 

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Hackathons sowie im angehängten Download verfügbar.

(Ursprünglich sollte diese Veranstaltung Ende September stattfinden und stand bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den Ausschreibungen.Aufgrund der steigenden Covid-19-Infektionszahlen und der politischen Situation in Belarus mussten allerdings der Termin und das Format der Veranstaltung verändert werden.)

Downloads