Elitestudiengang Osteuropastudien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sommerschule 2018 in Istrien

Die diesjährige Sommerschule führte die Studierenden des 14. Jahrgangs nach Istrien. In der ersten Woche drehte sich alles um die Transformation adriatischer Lebenswelten, dargestellt am Beispiel Rijekas. In der zweiten Woche reisten die Studierenden nach Pula, Koper und Triest, um sich mit den Themen "Identiät und Moderne in Istrien" auseinanderzusetzen.

16.09.2018 – 29.09.2018

Der Elitestudiengang Osteuropastudien an der LMU München und Universität Regensburg zeichnet sich durch ein vielfältiges Studienangebot aus. Eine Besonderheit des Curriculums ist die alljährliche Sommerschule, die sich den Gegenwartsfragen des östlichen Europa vor Ort widmet.

Vom 16. September bis 29. September 2018 reiste der 14. Jahrgang des ESG Osteuropastudien im Rahmen der Sommerschule nach Rijeka, Pula, Koper und Triest. In der ersten Woche beschäftigten sie sich in Rijeka zusammen mit Doktoranden der Graduiertenschule für Ost- und Süosteuropastudien  mit dem Thema: "Liquid City. Adriatic Life-Worlds in Transformation". Unter der Leitung von Dr. Anna-Dorothea Ludewig und Dr. Heike Karge setzte sich der Jahrgang in der zweiten Woche mit Modernität und Identität in Istrien auseinander.