Elitestudiengang Osteuropastudiien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Anna Juraschek

Anna Juraschek

 

Studium im Elitestudiengang Osteuropastudien
Universität Regensburg


  • Studienschwerpunkte
    HF: Vergleichende Literaturwissenschaften
    NF: Vergleichende Kulturwissenschaft; Rechtswissenschaften
  • Bisherige Ausbildung/Abschlüsse
    04/2004-03/2007 B.A. »European Studies« an der Universität Passau mit den Schwerpunkten Mittelosteuropa und Politik
    10/2007-09/2009 MA Osteuropastudien an der Universität Regensburg
    seit 03/2010 Promotionsstudentin im Fach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft;
    seit 01/2013 Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien an der UR und LMU München.
  • Besonderes Interesse an Osteuropa
    Jüdische Kultur und Literatur im östlichen Europa, Literaturtheorie, polnische Geschichte und Kultur.
  • Auslandsaufenthalte
    WS 2005/06 Auslandssemester an der Universität Wrocław/Breslau in Polen
    09/2006-09/2007 Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege bei der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung. Einsatzstelle: Kłodzko/Glatz in Niederschlesien, Polen
    09/2008 Staatliche Lomonossow Universität Moskau, Russland. Sommerschule zu russischem Recht. 10/2010-06/2011 Forschungsaufenthalt an der Jagiellonen Universität Krakau in Polen
    01/2013-06/2013 Fellow am Franz Rosenzweig Minerva Research Center an der Hebräischen Universität Jerusalem, Israel
  • Praktika/Jobs
    Praktikum im Abgeordnetenbüro Volker Beck, MdB und 1. Parlamentarischer Geschäftsführer, Bündnis 90/Die Grünen.
    03/2005 Studentische Hilfskraft im Abgeordnetenbüro Volker Beck
    01/2009-09/2009 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. D. Gelhard, Universität Regensburg
    10/2009-08/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im MA Osteuropastudien (Mitarbeit im Projektkurs „Folklorisierung der Klezmer- und Roma-Musik. Musikkulturen in Ost- und Südosteuropa“, technische Organisation und Exkursionsleitung nach Prag und Krakau. Übung „Aufbruch, Umbruch, Ausbruch in der und in die ostjüdische Welt“ über jiddische und ostjüdische Literatur. Übung „Bruno Schulz und die 30er Jahre“ über Schulz’ Wirklichkeitstheorie im Kontext der polnischen Avantgardeliteratur. Organisatorische Hilfe bei der Ringvorlesung „Wer zeugt für den Zeugen“, Uni Regensburg und Jüdisches Museum München.)
    08/2011-12/2012 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Dorothee Gelhard, Lehrauftrag (Seminar „Bruno Schulz und seine Theorie der Wirklichkeit“)
    seit 07/2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum für Ideengeschichte, Universität Krakau (Lektorat und Übersetzerin)
  • Publikationen
    Włodarczyk, Tamara; Juraschek, Anna; Kierzkowska, Sonia: Przewodnik po świecie Kłodzkich Żydów / Wegweiser durch die Welt der Glatzer Juden, Krzyżowa 2007.
    „Wohin weist die Wade? Eine Motivuntersuchung im Werk von Bruno Schulz“ in der Reihe „Slavistische Beiträge“ in Vorbereitung (Otto Sagner Verlag), 11 Seiten.
    „Shylock as a Symbol of the Disenfranchised Jew – A Comparative Study of Karl Emil Franzos’ and Rudolf von Jhering’s Legal Thinking” in der Reihe des Max-Planck-Instituts für europäische Rechtsgeschichte (Vittorio Klostermann Verlag), 20 Seiten (im Druck).
  • Auszeichnungen/Stipendien
    2007-2009 Stipendiatin des Max-Weber-Programms
    10/2010-03/2011 DAAD Stipendium für Doktoranden (Krakau, Polen)
    04/2012-06/2012 Stipendium der Republik Polen, vermittelt durch das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa (BAYHOST).
    01/2013-06/2013 Fellowship am Rosenzweig Minerva Research Center.
  • Sprachen
    Deutsch (Muttersprache)
    Polnisch (sehr gut)
    Englisch (sehr gut)
    Italienisch (gut)
    Jiddisch (gut)
    Russisch (Grundkenntnisse)
    Ivrit (Grundkenntnisse) sowie das Hebraicum der Theologischen Fakultät Regensburg.