Elitestudiengang Osteuropastudiien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Folklorisierung der Klezmer- und Romamusik: Musik-Kulturen in Ost- und Südosteuropa

Oktober 2009-Frühjahr 2011

Die Studierenden des 6. Jahrgangs der „Osteuropastudien“ beschäftigten sich unter Leitung von Prof. Dr. Dorothee Gelhard, Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Anna Juraschek, M.A. mit der Klezmer- und Roma- Musikszene in Ost- und Südosteuropa. Sie setzten sich mit der Entstehungsgeschichte und Bedeutung dieser Musik für die jüdische und Roma Kultur auseinander und besuchten Musik-Festivals in Krakau und in Prag.

lachen(Foto:

Konzerte, Festivalstimmung und Entdeckungstouren durch Krakau und Prag: der Projektkurs des 6. Jahrgangs der Osteuropastudien hört sich im ersten Moment so richtig entspannend an. Doch die Tücke steckt – wie so oft – im Detail. Schließlich sollten die 23 Studierenden aus München und Regensburg das „Khamoro-Festival“ in Prag und das „Festival für Jüdische Kultur“ in Krakau nicht als reine Zuhörer besuchen, sondern dort mit ihren Aufnahmegeräten auf Stimmenfang gehen. Künstler, Organisatoren und das Publikum wurden interviewt, die Konzerte live mitgeschnitten. Bei den Streifzügen durch die Städte galt es, passende Geräusche und stimmungsvolle Atmosphäre einzufangen, um daraus im Anschluss journalistisch-anspruchsvolle und zugleich mitreißende Radio-Features zu erstellen.

BERICHT

BILDERGALERIE

Audiobeiträge

Klezmermusik


Romamusik