Elitestudiengang Osteuropastudiien
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gespräch mit Franz M. Haniel

20.05.2008

Am 20. Mai 2008 diskutierten die Osteuropa-Studierenden im Historicum der LMU mit dem Unternehmer Franz M. Haniel. Herr Haniel ist Aufsichtsratsvorsitzender des internationalen Mischkonzerns Franz Haniel & Cie. sowie der Metro AG. Die Firma Franz Haniel & Cie. ist seit über 250 Jahren in Duisburg-Ruhrort ansässig, war zunächst eine Spedition und wurde im 19. Jahrhundert ein bedeutendes Montan- und Schiffahrtsunternehmen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Konzern zu einer Holding in den Bereichen Transport, Großhandel und Dienstleistungen umgebaut.

 Franz M. Haniel führte den Zuhörern u.a. das nach wie vor eindrucksvoll wachsende Osteuropageschäft der Haniel-Tochterunternehmen vor. In der sich anschließenden Diskussion thematisierten die Studierenden gemeinsam mit dem Gast Fragen zu den Bedingungen für wirtschaftliches Engagement in Osteuropa, zu Beschäftigungschancen für Geisteswissenschaftler in internationalen Großkonzernen sowie auch zur Präsenz von Frauen in den Vorstandsetagen des Konzerns. Die Haniel-Stiftung fördert den Elitestudiengang mit jährlich zwei Stipendien für Studierende aus Mittel- oder Osteuropa.